haarentfernungBei den vier in der Überschrift genannten Verfahren der Haarentfernung werden die Haare einfach samt der Wurzel ausgerissen. Wenn dies mittels Wachs geschieht, wird entweder ein Streifen kalter Wachs auf einer Mullbinde auf die Haut aufgebracht und dann mit Kraft entgegen der Wuchsrichtung der Haare abgezogen. Heißwachs basiert auf dem gleichen Prinzip, jedoch wird das verwendete Wachs vorher erhitzt und umschließt so besser die auszureißenden Haare, womit diese Methode gründlicher ist.

Elektrische Epiliergeräte nutzen im Wesentlichen das gleiche Vorgehen, jedoch arbeiten sie mit drehenden Walzen oder Spiralen, die die Haare einfangen und dann ausziehen, während der Epilierer über die Haut geführt wird.

Das Zupfen schließlich stellt das manuelle Pendant zum elektrischen Epilierer dar, denn hier werden die Haare einzeln, meistens mit einer Pinzette, ausgezupft. Vorteil aller dieser Methoden ist, dass sie leicht zu Hause durchzuführen sind und mit etwas Übung gute Ergebnisse hervorbringen können, auch wenn viele Kosmetiksalons Haarentfernungen von kundiger Hand anbieten, die zumeist schneller sind und bessere Ergebnisse liefern.

Vor und Nachteile dieser Methoden

Alle dieser Methoden sind im Vergleich sehr kostengünstig. Nachteilig ist mithin, dass jemand, der sich auf diese Weisen epilieren möchte, eine gewisse Schmerzunempfindlichkeit mitbringen sollte. Abhängig von der Körperregion kann das Entfernen der Haare recht schmerzhaft werden, wobei viele, die diese Methoden anwenden, davon sprechen, dass die Schmerzen mit der Häufigkeit der Anwendungen nachließen.

Weitere bekannte Nachteile dieser Methode sind Reizungen der Haut, die gehäuft dann auftreten, wenn größere Stellen durch die oben genannten Methoden von Haaren befreit wurden und die Gefahr, dass die nachwachsenden Haare eventuell in der Haut einwachsen können. Dabei durchbricht das später nachkommende Haar die Hautoberfläche also nicht mehr, sondern wächst in der Haut weiter.

Dies kann zu unansehnlichen, bisweilen sogar operationsbedürftigen Entzündungen führen. In einem solchen Fall muss das eingewachsene Haar aus der Haut geschnitten werden. Schlussendlich ist noch zu erwähnen, dass das Haare Zupfen mit einer Pinzette die einzige Möglichkeit darstellt, Augenbrauen zu korrigieren. Keine andere Methode sollte in dem empfindlichen Bereich um die Augen angewendet werden – schon alleine wegen der Verletzungsgefahr.